Helene Hardt

 

 

 

 

Hallo, ich heiße Helene Hardt, bin 25 Jahre alt und komme aus Bad Sooden- Allendorf. Groß geworden bin ich in einer Brüdergemeinde. Während meines FSJ´s reifte in mir die Idee, dass ich mit Menschen zusammen arbeiten möchte und so fing ich nach dem Fachabitur an der Evangelischen Hochschule in Darmstadt das Studium zur Sozialpädagogin an. Nach der Beendigung des Studiums fühlte ich mich noch sehr jung und so begann ich in Kassel den Master Sozialrecht und Sozialwirtschaft.

 

Eine Vielzahl unterschiedlicher Dinge führte im August 2014 dazu, dass ich wieder nach Bad Sooden- Allendorf ziehen musste. Da saß ich nun in meinem alten-neuen Zimmer und fragte Gott warum ich denn bitte wieder hier in Nordhessen bin, ich wollte doch immer in den Süden Deutschlands, jungen Menschen von einem Gott erzählen mit dem es sich lohnt eine lebendige Beziehung einzugehen, der uns Einzigartig erschaffen hat und unendlich liebt. Ich bat ihn, mir so deutlich seinen Weg für mich zu zeigen, dass es mir unmöglich ist, seinen Willen zu überhören. Seine Antwort kam sofort. Unmittelbar nach meinem Gespräch mit Gott rief mich der Prediger der LKG aus Eschwege an und bat mich, gegeben den Fall ich hätte noch keine Arbeitsstelle (hatte ich auch noch nicht), eine Bewerbung als Jugendreferentin zu schreiben. Natürlich meldeten sich bei mir sofort Zweifel, ich hab doch keine theologische Ausbildung und und und. Zu verlieren hatte ich nichts und so übergab ich das Bewerbungsgespräch und den weiteren Verlauf in Gottes Hände. Seit Oktober 2014 arbeite ich nun als Jugendreferentin und bin meinem himmlischen Vater unendlich dankbar für seine Führung. Ich freue mich und bin neugierig darauf, was Gott mit der Gemeinde und mir vorhat.